zurück
TANTE BABO / Trend
Hitze 950x500 Igel Meise und Co durch den Sommer helfen
©Wirestock Creators/stock.adobe.com
Ein Herz für Tiere

Igel, Meise und Co. durch den Sommer helfen  

Strahlend blauer Himmel, die Sonne brennt erbarmungslos, keine Wolke in Sicht – juhuuu, es ist Sommer! Was uns freut und an den Strand oder den See treibt, ist für die Natur schnell eine ziemliche Belastung. Denn unsere Sommer werden immer heißer und trockener. Aber es gibt euch gute Nachrichten! Ihr könnt den Meisen, Eichhörnchen, Bienen und Co. an diesen wüstenähnlichen Tagen helfen. Checkt jetzt unsere Tipps für Wildtiere bei Hitze aus. 

Die Tiere haben Durst  

Nicht nur die krassen Temperaturen machen Wildtieren wie Eichhörnchen, Igeln oder auch Krähen und Rotkehlchen zu schaffen. Vor allem der Wassermangel ist ein Problem! Die erlösenden Schauer werden immer weniger und in unseren Cities finden die Tiere kaum noch Trinkquellen. Selbst am Stadtrand bleibt die Suche oft vergebens. Wenn die TANTE mit den Hunden in die Felder und den Wald geht, dann sind in letzter Zeit die kleinen Gräben trocken und die Teiche fast leer – das ist echt uncool! Denn vor allem kleine Bodentiere wie Igel sind darauf angewiesen, dass sie in ihrer Nähe fix an Wasser kommen. Und da kommt ihr ins Spiel.  

Ajax loader Igel Meise und Co durch den Sommer helfen

Tipps für Wildtiere bei Hitze – Wasserschüsseln 

Nehmt eine flache Schale – zum Beispiel sind Blumentopfuntersetzer super geeignet – und füllt sie mit sauberem Wasser. Die könnt ihr jetzt überall verteilen. In eurem Garten, vor eurer Haustür und auch auf dem Balkon. Die Schale sollte schattig stehen und nicht zu nah an Gebüschen oder Hecken, denn so haben zum Beispiel Katzen ein leichtes Spiel, sich Vögel oder Mäuse beim Trinken zu schnappen.  

Wechselt das Wasser auf jeden Fall täglich aus. Denn sonst können sich in dem stehenden Gewässer Bakterien ansammeln und ihr schadet den Tieren eher, als ihnen zu helfen.  

Eine Insektentränke  

Auch Hummeln, Bienen und Co. haben Durst und leiden unter dem Wassermangel. Denen könnt ihr eine Insektentränke hinstellen. Eure Wasserschüsseln für die Igel und so locken natürlich auch die Bienen und ihre Kumpels an. Die laufen aber Gefahr, darin zu ertrinken, weil sie aus nicht dem Wasser nicht wieder rauskommen. Legt also auf jeden Fall in jede Tränke Stöcker zum Rausklettern. Für eine Tränke extra für Insekten, legt viele Steine in verschiedenen Größen, vielleicht ein bisschen Moos und Stöcker in eine flache Schale. Füllt sie mit Wasser, achtet aber dabei darauf, dass das Klettermaterial aus dem Wasser herausragt. 

 

Ein erfrischendes Bad – Tipps für Wildtiere bei Hitze

Kaum ein Tier hat Schweißdrüsen und deswegen müssen sie sich anders abkühlen. Das geht am besten mit einem schönen, erfrischenden Bad. Vor allem Vögel genießen das sehr. Füllt für das Vogelbad eine große flache Schale mit frischem Wasser und legt einen großen Stein als Landefläche hinein oder stellt ihn daneben. Das Vogelbad stellt ihr am besten in die Nähe von Bäumen, damit sich die Piepmätze bei Gefahr schnell in Sicherheit bringen können. Stellt das Vogelbad auf eine Erhöhung, damit die Vögel alles im Blick behalten können. Es gibt auch extra Vogeltränken, die ihr am Balkon festmachen könnt. So helft ihr vielen süßen Tierchen durch die trockene Zeit!  


Weitere Artikel