zurück
TANTE BABO / DIY
Adventskranz Web 950x500 Ein cooler Adventskranz f r Weihnachten
©Maren Winter/stock.adobe.com
Alle Jahre wieder

Ein cooler Adventskranz für Weihnachten

2021 geht zu Ende – Weihnachten und Neujahr stehen vor der Tür. Und alle Jahre wieder gibt es im Dezember den grünen Adventskranz mit den roten Kerzen. Habt ihr nicht mal Bock auf was Neues? Wie wäre es dieses Mal mit etwas ganz anderem? Ein moderner, minimalistischer Adventskranz aus Mehrwegflaschen sieht mega nice aus und auf jeden Fall mal eine neue Idee.
So könnt ihr den coolen Adventskranz selbst basteln!

Ajax loader Ein cooler Adventskranz f r Weihnachten

Coolen Adventskranz selbst basteln

Das braucht ihr:

  • 4 gesäuberte, durchsichtige Glasflaschen in verschiedenen Größen
  • 4 Stabkerzen
  • Wintergrün (wie Tanne, Wacholder, Fichte…)
  • Weißen Bastelkarton
  • Filzstifte
  • Rot-weißes Garn
  • Schere

Und so geht’s:

  • Einen großen oder zwei kleine Zweige von dem Wintergrün in die leeren Flaschen stecken.
  • Die Flaschen mit Wasser befüllen und mit je einer Stabkerze verschließen.
  • Runde Etiketten aus dem Bastelkarton ausschneiden und mit den Zahlen von 1 bis 4 beschriften. Wenn ihr Bock habt, könnt ihr die Etiketten noch weiter verzieren.
  • Die Etiketten mit dem Garn an den Flaschenhälsen befestigen.

Habt ihr das gewusst? Daher kommt der Adventskranz!

Angeblich hat ein evangelischer Pfarrer aus Hamburg, Johann Hinrich Wichern, den Adventskranz erfunden. Er hat in der Hansestadt vor ungefähr 200 das „Rauhe Haus“ geleitet – ein Heim für bedürftige Kinder. Wie alle anderen Kinder auch, konnten die Heimkinder Weihnachten nicht erwarten. Dem Pfarrer kam dann eine geniale Idee, damit die Kinder sich immer auf etwas Kleines freuen konnten: Er nahm ein Kutschenrad und befestigte Kerzen darauf. Für die Adventssonntage hat er große Kerzen genommen, für die Wochentage kleine. So konnten die Kids jeden Tag abzählen, wie lange sie noch bis Weihnachten warten mussten – ziemlich schlau! Das fanden ziemlich viele und von Hamburg aus verbreitete sich der Brauch über das ganze Land. Weil aber nicht alle Platz haben für einen riesigen Kranz mit 24 bis 28 Kerzen, wurde die Anzahl bald etwas reduziert: Anstatt jeden Tag zu zählen, wurden jetzt nur noch die Adventssonntage gezählt. Und weil ein Kutschrad ja auch etwas traurig aussieht, fanden bald weihnachtliche Deko-Stücke Platz an dem Kranz. Und so kennen wir den Brauch auch heute noch!


Weitere Artikel