Josh Island – seine Musik: eine Kombi aus Storydriven Folk-Pop, ein wenig Jazz und Soul-Blues und einer großen Portion Gefühl. Mit seiner warmen, klaren Stimme und Gitarre steht er auf der Bühne und performed seine Songs, wie „Letter for Eva“, „Charles ‘n James“ und „Lighthouse“. Alle durchzogen von einem ganz eigenen, beruhigenden Zauber und Charme. Der 21-Jährige wurde 1998 in England geboren. Schon im zarten Alter von sechs Jahren begann er Gitarre zu spielen. Vor dem Umzug nach Luxemburg fing er an, seine ersten Songs zu schreiben. Mit 16 Jahren spielte er die ersten Konzerte. Heute hat er rund 100 Auftritte und 50 private Wohnzimmerkonzerte in sieben verschiedenen Ländern gegeben – wow! Josh’s Debüt-EP „One“ kam im Februar 2018 raus. Ein Jahr später ist er jetzt mit einer neuen Single für 15 Shows auf Deutschland-Tour und macht Halt in Bremerhaven und Cuxhaven. Das haben wir zum Anlass genommen, dem internationalen Singer-Songwriter ein paar Fragen zu stellen.

Josh Island Singer Songwriter Bild: Josh Island

TANTE BABO: Wolltest du schon immer Musiker werden?

Josh: Die Liebe zur Musik war schon immer da, aber der Gedanke, professionell in die Musik einzusteigen, kam mir erst im Alter von 18 Jahren.

DAMALS HATTE ICH SCHON EINIGE JAHREN IN DER LOKALEN MUSIKSZENE MEINE RUNDEN GEDREHT
  • – am Anfang in kleinen Bars und bei Open Mics, dann als Support für internationale Künstler. Ich habe es immer geliebt, auf der Bühne zu stehen und meine Songs und Geschichten zu erzählen. Mit der Zeit wuchs mein Selbstvertrauen, und bald wurde mir klar, dass ich das lebenslang machen möchte!

Was für 'ne Ausbildung hast du gemacht? Sorgst du dich manchmal um deine Zukunft?

  • Klar macht man sich Sorgen, egal ob mit Ausbildung oder nicht. Ich absolviere momentan mein Studium in "Europäische Studien" in Maastricht, eine Art Politikwissenschaften. Dieses Thema gefällt mir sehr, aber nebenbei bereite ich mich jetzt schon auf eine Karriere in der Musik vor. Die Branche ist jedoch sehr unsicher. Mit einer Plattenfirma im Rücken hat man natürlich ein geringeres Risiko. Aber durch Streaming werden auf einmal fast keine CDs mehr verkauft. Da muss man als Künstler innovativ bleiben und sich durchkämpfen. Aber wenn man von etwas träumt und dafür 200% gibt, wird man es definitiv irgendwie hinbekommen. 

Du hast bereits in sieben verschiedenen Ländern vor Publikum gespielt: Wo hast du bisher am liebsten performt und warum?

  • Zuhause in Luxemburg fühle ich mich natürlich am wohlsten, da dort meistens viel Publikum ist und fast alle sich in der Kulturszene gegenseitig kennen und unterstützen. Aber auch in Deutschland, den Niederlanden und Belgien hatte ich tolle Konzerte. Manchmal hängt das vom Veranstalter ab, manchmal vom Publikum, dem Essen oder dem Wetter, das können viele Faktoren sein. Die besten Konzerte sind immer die, wo man vorher keine Erwartungen hat und sich überraschen lässt. 

Wie gefallen dir Deutschland und die Deutschen?

  • Ich bin zehn Jahre in Darmstadt aufgewachsen, in der Frankensteiner Straße (ja, am Ende der Straße steht wirklich die Burg die Mary Shelly inspiriert hat, ihr famoses Buch zu schreiben!). Deutschland hat mir immer schon sehr gefallen. Die warmherzige und offene Einstellung der Deutschen ist einer der Gründe, warum ich mich entschieden habe, in Deutschland auf Tour zu gehen. Ihr habt eine reiche Kulturszene und als ausländischer Künstler fühlt man sich immer sehr willkommen. Auch, wenn es um Hutspenden geht, da sind die Niederländer hingegen etwas geiziger…

Du arbeitest in einem Musik- und Theater-Projekt mit Jugendlichen zum Thema Europa. Warum ist dir das Thema Europa wichtig?

  • Das europäische Projekt ist sehr jung und sehr schnell gewachsen. Viele Menschen denken, dass sie im alltäglichen Leben wenig direkten Kontakt zu Europa haben, und finden das Thema deshalb unwichtig oder sogar unnötig. Europa ist aber der Grund, warum wir ohne Ausweise billig ins Ausland reisen können, das Gemüse im Supermarkt nicht toxisch gedüngt wird und wir seit dem zweiten Weltkrieg keine Gewalt auf unserem Kontinent hatten. Fakt ist, dass England die Union verlassen möchte, aber eigentlich gar nicht weiß, wie es ohne die Union überleben wird. Europa ist auch wichtig für meine Deutschlandtournee, da ich unkompliziert und ohne ein einziges Formular ausfüllen zu müssen, reisen kann.

Lieber die große Bühneoder Wohnzimmer-Konzert?

Ui, das ist eine schwere Frage. Beides hat etwas ganz Besonderes. Auf der großen Bühne kann man mit explosiver Sound- und Lichttechnik eine richtige Show machen.

ABER IM KLEINEN WOHNZIMMER HERRSCHT EINE UNERSETZBARE INTIMITÄT UND PERSÖNLICHE ATMOSPHÄRE.
  • Der Musiker lernt dort das Publikum kennen und das Publikum wiederum seine Musik. Das ideale Konzert für mich wäre auf der großen Bühne, wobei ich im Saal ein interaktives Wohnzimmergefühl gestalte.

Was erwartet das Publikum bei deinen Live-Auftritten?

  • Meine Auftritte sind oft sehr dynamisch, abwechslungsreich und interaktiv. Ich bin ein Erzähler, es gibt immer Hintergrundgeschichten und lustige Anekdoten zu meinen Songs. Manche Lieder sind träumerisch, andere groovy und rhythmisch. Mir ist immer wichtig, dass das Publikum Teil des Konzertes und die Geschichte des Abends ist.
Josh Island Singer Songwriter Bild: Josh Island

SA, 23.02. JOSH ISLAND LIVE
19 Uhr | Leuchtfeuer | Duhner Strandstr. 35 | Cuxhaven

SO, 24.02. JOSH ISLAND LIVE
15:30 Uhr | Findus | Bürgermeister-Smidt-Str. 212 | Bremerhaven

Das könnte dich auch interessieren:

TanzindenMai-3
Auf Achse

Rock in den Mai in Sievern - eure Partyfotos

In der Walpurgisnacht auf den 1. Mai veranstaltete die Landjugend Sievern zum 23. Mal auf dem Gronholz-Hof die größte Party unserer Region – Rock in den Mai!

Schlagzeug_9
Szene Cuxhaven

Drummer Selbsttest

Kann jemand mit quasi null Rhythmusgefühl Schlagzeug lernen? TANTE BABO will's wissen – und lässt sich auf eine Wette ein.

Logo facebook Instagram Suche Feuer eye eye-slash clock-o binoculars home exclamation fire

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.